Bismarckturm Tübingen

Bismarckturm Tübingen

Julian A.
Der Bismarckturm Tübingen ist ein 1907 fertiggestellter 16 Meter hoher Bismarckturm, der nach dem Entwurf "Götterdämmerung" von Wilhelm Kreis erbaut wurde. Er steht auf dem Schlossberg 1,3 km westlich vom Schloss Hohentübingen am Ende des Lichtenberger Wegs. Der Bismarckturm gilt als das Wahrzeichen der Tübinger Weststadt. Der Bismarckturm in Tübingen 1969 wurde der Treppenaufgang zu seiner Aussichtsplattform, der aus 63 Stufen besteht, erneuert, doch blieb der Turm bis September 1971 geschlossen. Später wurde der Turm in Folge von Vandalismus und mehreren Bränden geschlossen und verfiel bis 1999 immer mehr. Nachdem 1999 ein Tübinger Ehepaar die Kosten für die Sanierung in Höhe von 64.000 DM übernahm, wurde das Bauwerk im Jahr 2000 wiedereröffnet.
Default Title