St. Sebald Nürnberg

St. Sebald Nürnberg

Hartmuth K.
Die Sebalduskirche ist die ältere der beiden großen doppeltürmigen Gotteshäuser in der Nürnberger Altstadt. Ursprünglich ab 1230 als spätromanische doppelchörige Basilika begonnen wurde sie in den folgenden Jahrhunderten immer wieder umgebaut und erweitert , bis sie 1483 mit der Erhöhung der beiden Türme (auf etwa 80m) ihre endgültige gotische Form erhielt. Vom ursprünglichen romanischen Bau ist heute noch der zwischen den Türmen hervorstehende Westchor erhalten. Allerdings wurden auch hier später 3 hohe gotische Fenster eingesetzt. Vor dem mittleren wurde 1625 noch ein Kruzifix des Bronzegiesers Johan Wurzelbauer angebracht. Im Inneren befindet sich das Grabmal von St. Sebaldus des Schutzheiligen von Nürnberg. Bis zur Reformation (die Sebalduskirche wurde 1525 evangelisch-lutherisch) fanden zahlreiche Wallfahrten zu seinem Grab statt, die mit zum Aufschwung der Stadt beitrugen. Weiterhin befinden sich zahlreiche bedeutsame Kunstwerke, wie z.B. das Bamberger Fenster von Albrecht Dürer, im inneren der Kirche. Im 2. Weltkrieg wurde die Kirche schwer beschädigt und in den Nachkriegsjahren bis 1952 wieder aufgebaut. ***********Dieses Modell ersetzt das baugleiche vorhergehende, mit welchen es scheinbar technische Probleme gab. #Bayern #Church #Deutschland #Germany #Hartmuth #Kirche #Norimberga #Nuremberg #Nürnberg #place_of_Worship #St_Sebaldus
Default Title