Bahá'í Haus der Andacht in Kampala (Uganda)

Bahá'í Haus der Andacht in Kampala (Uganda)

Andreas T.
Grundsteinlegung: 26. Jan. 1958. Einweihung: 14. Jan. 1961. Ungefähr zeitgleich mit dem Tempel in Sydney entstand das erste Bahá’í-Haus der Andacht Afrikas. Der Entwurf wurde geprägt durch die traditionellen Bauformen der Hutu. In allen wichtigen Gremien der praktischen Bauausführung spielten Afrikaner eine entscheidende Rolle. Das Innere des Tempels ist geprägt durch kräftige Farben. Eine besondere Schwierigkeit für die Planung war das Klima Ugandas. Äußerste Hitze im Sommer und extreme Regenfälle mit starken Winden im Winter mussten beim Entwurf berücksichtigt werden. Bei seiner Fertigstellung war der Tempel das höchste Gebäude Ost-Afrikas. Während der Einweihung, an der etwa 1.500 Gäste teilnahmen, wurden Gebete in Persisch, Arabisch, Ateso, Luganda, Swahili, Lubukusu, Acholi und Englisch gelesen. #Andacht #Bahai #Baháí #Kampala #Temple #worship
Default Title