Steintorturm

Steintorturm

Doc_Schneider
Der 28,5 m hohe Steintorturm in der Neustadt, in der Nähe der Stadtschleuse gilt mit seinem kegelförmigen Helm sowie dem aufgesetzten Zinnenkranz als der größte und mächtigste der Brandenburger Tortürme. Er war Teil der mittelalterlichen Wehranlage der Stadt. Der Durchmesser beträgt 11m und die untere Mauerstärke 3,5 m, was den Wehrcharakter des Turmes verdeutlicht. Die Treppen innerhalb des viergeschossigen Turmes sind in die Mauern eingelassen. Erbaut wurde der Turm voraussichtlich Anfang des 15. Jahrhunderts. Die erste Erwähnung ist auf 1433 datiert. 1886 erhielt der Historische Verein bis 1923 das Recht den Steintorturm für seine Sammlungen zu nutzen. Heute dienen die Räumlichkeiten des Turmes als zusätzliche Ausstellungsstätte des Museums "Im Freyhaus". Quelle: http://www.stadt-brandenburg.de/stadt-brandenburg/index.php?id=85 #Brandenburg_3d #Stadtturm
Default Title