Paulskirche Straßburg

Paulskirche Straßburg

jacapp
Description
Die protestantische Paulskirche (Temple Saint-Paul) ist ein neugotischer Sakralbau in Straßburg. Die Kirche ist aufgrund ihrer spektakulären Lage an der südlichen Spitze einer Illinsel inmitten der breitesten Stelle des Flusses eines der meistfotografiertesten Motive der Stadt überhaupt. Die Kirche wurde von 1892 bis 1897 vom Architekten Louis Muller als protestantische Garnisonkirche errichtet. Während sich die Fassade von den zwei 76 Meter hohen Türmen und der Farbauswahl des verwendeten Steins her an der Marburger Elisabethkirche orientiert, entspricht die allgemeine Anlage (große Breite, relativ geringe Länge, insgesamt 19[!] Eingänge) den Bedürfnissen eines von Militärs aller Rangordnungen besuchten Gottesdienstes. 1919, mit der Rückkehr des Elsasses an Frankreich, wurde das Gebäude der zivilen Gemeinde überordnet. Die Kirche wurde 1944 von englischen und amerikanischen Bombenabwürfen beschädigt. An der Ausstattung bemerkenswert sind die beiden Orgeln. Die Hauptorgel aus der Werkstatt von Eberhard Friedrich Walcker ist mit ihren 240 Kubikmetern und ihrer 1934 auf 76 erweiterten Registerzahl eine der größten in weitem Umkreis. Die 1976 in die ehemalige Kaiserempore eingebaute Orgel von Marc Garnier gilt Fachleuten als ebenso ästhetisch wie klanglich gelungen.(aus WIkipedia) #Eglise #Elisabethkirche #Elsass #France #Frankreich #Historismus #Paul #Paulskirche #Rhein #Strasbourg #Strassburg #Straßburg
Default Title