Schloss Friedenstein

Schloss Friedenstein

egbert
Description
Schloss Friedenstein grösste frühbarocke Schlossanlage Deutschlands Ins Licht der Geschichte tritt die Stadt Gotha als "Villa Gotaha" im Jahre 775 in einer Urkunde des Frankenkönigs Karl des Großen und gehört damit zu den ältesten Siedlungen Thüringens. Eine der wichtigsten Ost-West-Handelsverbindungen, die "Hohe Straße", führte vorbei an der Ansiedlung am "guten Wasser". Seit dem 12. Jahrhundert genießt Gotha das Stadtrecht, und erlangte frühzeitig mit ihrer befestigten Burg strategische Bedeutung als Residenz der Thüringer Landgrafen. Das Schloss Friedenstein ist der größte Schlossbau in Thüringen nach dem 30jährigen Krieg. Der Magdeburger Festungsbauer Andreas Rudolphi führte den Schlossbau 1643-54 aus. Herzog Ernst I. von Sachsen-Gotha-Altenburg war Auftraggeber für den Schlossbau. frühbarocke Schloßanlage an der Stelle der 1567 geschleiften Burg Grimmenstein Bauzeit 1643 - 1654 Baumeister Andreas Rudolphi (1601 - 1679) fürstliche Residenz Herzog Ernst I. (1601 - 1675) Verwaltungssitz des Herzogtums Sachsen-Gotha (1640 - 1894) Wohn- und Repräsentationsräume vom Barock bis Klassizismus Festsaal und Stuckarbeiten der Brüder Samuel und Johann Peter Rust Heute sind die Museen der Stadt mit bedeutenden Kunstschätzen Thüringens und das Ekhoftheater dort untergebracht. Auch finden Sie hier die Forschungs- und Landesbibliothek Gotha und das Thüringische Staatsarchiv Gotha. #Eckhoftehater #Gotha #Schlösser
Default Title