Jugendtreff Oetwil am See

Jugendtreff Oetwil am See

Manuel Rottele
Seit 2007 Aufgabe der Politischen Gemeinde Am 11. Dezember 2006 hat die Gemeindeversammlung die Jugendarbeit als künftige Arbeit der Gemeinde befürwortet. Damit wird die strategische Führung der animatorischen Jugendarbeit und die Beratung des Gemeinderats in Fragen der Jugendpolitik von der neuen Jugendkommission (Juko) geleistet. Gemäss Geschäftsreglement setzt sich die JuKo wie folgt zusammen: Mitglieder mit Stimmrecht: Sozialvorsteherin (Vorsitz), je einem Mitglied der Schulpflege, der Schule, des Elternforums sowie einer Vertretung der beiden Landeskirchen (evangelisch-reformierte und römisch-katholische Kirchgemeinde); Mitlieder ohne Stimmrecht sind: Jugendarbeiter, Schulsozialarbeiter, Jugenarbeiter MOJUGA (punktuell), einem Mitglied der Fachstellen sowie dem Sozialsekretär als Aktuar. Während der Einführungszeit der neuen Gemeindeaufgabe „Jugendarbeit“ und durch den Vorsitz der neuen Jugendkommission ist Sozialvorsteherin Annik Maag-Tschannen bis Ende 2008 mit Zusatzaufgaben belastet. Sie wird zudem vorübergehend als direkte Vorgesetze des neuen Jugendarbeiters 70 % und der Treffbetreuung 40 % vorgesehen. #Intregration #Jugendliche #Jugendtreff #Jugi #Kinder #Oetwil #Oetwil_am_See #Schweiz #Switzerland #Youth
Default Title