Grabmal in Bedburg-Hau

Grabmal in Bedburg-Hau

wizard
Das Grabmal des Johann Moritz Fürst von Nassau-Siegen (1604 - 1679) befindet sich im Ortsteil Schneppenbaum der Gemeinde Bedburg-Hau. Viele Jahre hatte Moritz von Nassau als kurbrandenburgischer Statthalter in Kleve residiert. Er hatte hier eine blühende Landschaft mit Kanälen, Alleen, schönen Landhäusern, Terassengärten, Brunnen, Aussichtshügeln und Statuen entstehen lassen. Das Grabmal ließ er 1678 neben seinem Haus in Berg und Tal errichten. Nach seinem Tode 1679 wurde er zunächst dort beigesetzt und erst 1 Jahr später in die Familiengruft in Siegen überführt. In einem Halbrund um das Grab sind römische Altertümer eingemauert worden, die 1820 in das Museum für Rheinisch-Westfälische Altertümer nach Bonn gebracht und durch Kopien ersetzt wurden, u.a. der Grabstein des Marcus Caelius.
Default Title