3D Warehouse is adding a new feature for verified companies like yours.
Your content is now stored within your company organization.
You can still manage your content as before and you can now invite others to manage your content too.
Checkout the help docs for more information.
Kirche St.Stephan in D-79288 Gottenheim, Breisgau

Kirche St.Stephan in D-79288 Gottenheim, Breisgau

Curd
Erstmals wird im Jahre 1465 von einer "Ruinosa- Kapelle" berichtet. Mit der Wiederherstellung der ruinierten Kapelle wird dann auch der ehemalige Turm errichtet worden sein. Dieser spätgotische Chorturm enthielt ein Kreuzgewölbe mit spitzbogigem Wandbogen, dessen Rippen auf mit Schildchen versehenen Trägern saßen. Den Schlußstein zierte das Haupt Christi. Bei der Restaurierung 1893 wurden wertvolle historische Wandmalereien entdeckt, darstellend die Gestalt Christi umgeben von den 12 Aposteln. Unter dem Triumpfbogen ist eine Szene mit der Madonna und den Engeln, ähnlich wie in Breisach, zur Darstellung gelangt. All das wurde am 24. Februar 1945 durch einen Bombenvolltreffer zerstört. Schon 1633 zerstörten die Schweden die Kirche mit Ausnahme des Chorturmes (Glockenhaus und Turmhalle). Doch auch dieser blieb nur ruinös erhalten. Es dauerte 100 Jahre, bis die Gottenheimer wieder ein würdiges Gotteshaus erhielten. Das Kirchenschiff wurde im Jahre 1727 fertig gebaut, wie am unteren Torbogen zu lesen ist. Das Langhaus und Chor wurden schräg nach Nordosten abgeknickt errichtet und der Turmchor als Eingangshalle umgebaut miteinbezogen. Die Glocken wurden im Jahre 1727 von Ludwig und Nikolaus Rossier gegossen und im Turm untergebracht. 1828 wurden der Chor, die Sakristei und das Beinhäusle erbaut. #Baden #BadenWürttemberg #Breisgau #Deutschland #Gottenheim #Katholisch #Kirche
Default Title